Baustelle!

Bilder von Erdbeersuppe

23.08.2007 Bin Da!

jahh leute, ich hab alles wohl überstanden!

der flug war ganz okay, die leute sind toll, das hotel geil, das wetter hammermäßig! hab meine kurzen hosen erstmal rausgekruschtelt!

und jetzt muss ich auch schon wieder weg! vllt schreib ich weider, heute abend, bzw wenn es bei euch ancht ist (hier isses jetzt grad zwei minuten nach drei)

und ich bin dann heute wohl auch njoch im poooool =)

im so happy,

i could sing

america ist geil!

und euer gecshenk war auch geil

(und wird beneidet, muhahahahahaa)

KUSS AN ALLE MIENE LI'EBEN!
MISS YOU ALL!Bilder von Erdbeersuppe

Donnerstag, 23. August 2007, Im Flugzeug…

Leutääää ihr glaubt gar nicht wo ich gerade bin. Naja vielleicht glaubt ihrs doch…Nämlich im Flieger. Es ist 10:36 mitteleuropäische zeit. Natalie und ich haben gerade Geschenke aufgemacht, bzw. gelesen, bzw. sind wir gerade immer noch dabei. Die meist gesagtesten Wörter in der Letzten Stunde waren "oh wie süß" "oh nein" "wuah" "wie goldig" und so weiter. Wir tauchen mal wieder im Wechselbad der Gefühle…. Es hat auch schon tränen gegeben. Und naja es wurde aber auch so einiges gelacht, und gefreut, vorallen wegen wiedersehen^^. Ui, wir haben gerade heiße tücher bekommen^^sehr erfrischend…. Ich freu mich jetzt erstmal endlich aufs essen, mir is nämlich kotzübel (auf dem ersten flug von stuggi nach münchen waren wir innem gewitter) und mein magen schreit nach essen… naja, aber jetzt muss ich erst mal Schluss machen, mein Akku hält ja schließlich nicht so lange….

Inzwischen ist es 14 Uhr 47 mitteleuropäische zeit, und ich fang an mich zu langweilen. Grad kam shrek 3 Voll lustig. Und wenn ich nicht alles täuscht geht’s gleich weiter, mit nem film. Hach, so ein Zufall, er fängt gerade an…. Na dann….tschütschü

Und nochmal ich Der film war/ist Eisprinzessinen oder so. Aber ich hab bisschen geschlafen. Zum Glück. Endlich. Eigentlich wollte ich ja komplett alle neun Stunden durchschlafen…>.< Satz mit x: Wahr wohl nix.

Und nochmal: Donnerstag,23. August 2007, Endlich angekommen!

Puhhh das wäre geschafft! Wir sind im Hotel, und ich sag euch: Ich bin ziemlich am Ende! Nicht das ich n richtigen Jet-lag hätte, aber die Zeitverschiebung ist halt doch nicht ganz ohne.

Als wir aus dem Flugzeug gestiegen sind, war da ne Hitzewand >.< Erst dachten wir, das wär vllt. Nur der Flughafen, aber es war wirklich so heiß! Sonnig und heiß! Ich hab Lisa nochmal getroffen =) Bei den Koffern… hoffe wir hören bald voneinander…die anderen ham sich ganzschön gewundert, fei^^. Und nach dem Zoll, der gar nicht schlimm war wie alle immer behaupten, gings per büsschen ab ins Hotel. Vierer Zimmer, nicht zu groß, nicht zu klein, eig. Nahezu perfekt. Die riesen betten musste man sich halt zu zweit teilen, aber naja, wir sind ja alle NOCH schlank

Im Sechsten Stock waren wir übringens. Als wir angekommen sind, haben wir dann alle erstmal geduscht & so. Und dann wollten wir in den Supermarkt gehen… aber naja, was soll ich sagen, es hat geregnet >.< ganz plötzlich. Nein, moment mal, REGEN ist untertrieben. Es hat gestürmt. Wir durften dann gar nicht mehr Raus. Wir saßen also in der Lobby rum und haben in den Nachrichten verfolgt wie drei >>Thunderstorms<< über Chicago hinweg fegen… Manche aus unserer Gruppe waren auch schon draußen, und waren klatsch nass… die haben dann auch erzählt wie der Wind sie gegen Wände geschlagen hat und blaue Felcken hatten sie davon auch. Irgendwann haben wir dann mit dem Programm angefangen. Bzw. sollte das die eigendliche >>Orientation<< sein, aber naja, viel gelernt hab ich nicht. Wir haben nochmal die Aspect regeln und so durchgesprochen… Danach hatten wir wieder ein bisschen Freizeit. Und wir, also mein Zimmer, haben dann beschlossen dass wir vor dem Abendessen doch noch einkaufen gehen, in den Nächsten Supermarkt. Der Regen und Wind hatte inzwischen aufgehört, und wir sind dann warm eingepackt raus. Und wieder gegen eine Wand gelaufen! Von wegen, der Regen kühlt ab! Es war immer noch so warm! Richtig tropisches Wetter, irgendwie… Und was ich noch festgestellt hab, was ich erst gar nicht glauben konnte: Es gibt hier wirklich keine oder kaum Fußgängerwege, geschweige denn irgendwelche fußgänger übergänge. Das war wirklich abenteuerlich über die Straße zu kommen. Zum Supermarkt kann ich wirklich nur sagen: >>bigger, better, america!<<. Echt krass. Alles in Megapackungen. Ich wollte eig. Ein Paar cookies kaufen, aber die gabs nur in so riesen mega packungen^^. Und das Chips regal! Echt krass! Ich hab mich dann für Jelly Belly Beans entschieden. So Harry Potter style, nur das es nicht nach Ohrenschmalz oder Frosch, sondern nach Wassermelone, Popcorn oder so schmeckt. 50 verschiedene Geschmackssorten hatte ich dann. Naja, aber weiter im Text. Wir sind also wieder aus dem Supermarkt raus, bzw, wollten wir raus, doch was ist: es schüttet und Gewittert wieder. Wie gesagt, es waren drei stürme in Chicago, und dass muss dann der zweite oder so gewesen sein. Wir haben dann kurz gewartet, aber da wir ins Hotel zurück mussten um noch was von der Pizza also unserem Abendessen abzukrigen, haben wir dann beschlossen durch den Regen zu rennen. Oh man, das war ein Abenteuer. Wir waren bis auf die Unterwäsche Nass. Die Straßen hier in Amerika, bzw zumindest in der Gegend in der wir waren, waren grottig. Es gab 50 cm tiefe pfützen. Und dann wieder das problem mit dem über die Straße kommen. Naja. Wir sind dann im Hotel angekommen, alle saßen schon in der Lobby und haben auf den Pizza service gewartet, und dann kam uns erstmal ein mann entgegen und meint grinsend:>>OH! You’re a little bit wet.<<. Die könen sich echt nix verkneifen^^. Naja, die anderen drei rennen so los, damit uns möglichst keiner sieht, und was schaff ich mal wieder? Ich krig die kurve nicht richtig, war barfuss, der boden nass, und ZACK! Mit lauten Gepolter bin ich dann auf dem Boden gelandet. Und jeder hats gesehen! Ups. Ruf versaut^^. Dass dumme war das ich meine Tasche so bisschen durch die Luft geschleudert hab, und meine Kamera ebenfalls mit einem lauten knall auf den Fliesen gelandet ist. Naja, jetlzt hat sie halt eine Schramme mehr. Und ich auch. Ein dicken blauen Fleck. Wir vier sind dann alle schnell hoch ins Zimmer, und haben verzweifelt versucht trocken zu werden. Voll eklig. Es gab nämlich keine Heizung wo man das Zeug draulegen konnte, und Die Sachen mussten wir dann so Föhnen und so

Aber das meiste musste ich trotzdem nass einpacken^^.

Und das wegen der Pizza hat sich dann nichtmal gelohnt. Ich hatte eh kein Hunger mehr^^. Achja, was ich noch gar nicht erwähnt habe: Unten in der Lobby war ein riesen mega kaffe-und heißes wasser automat, wo man sich den ganzen lieben langen Tag UMSONST kaffee to go holen konnte! DAS PARADIES, sag ich euch!

Trotzdem, wir sind alle abends halb oder auch dreiviertel tot ins bett gefallen, und haben dann so um acht uhr amerikansicher Zeit tief und fest geschlafen (zumindest ich^^).

Freitag, 24. August 2007 I <3 Chicago!The big day! Um sechs oder so sollten wir aufstehen, aber wir sind sowieso ganz von alleine aufgewacht, sind schließlich mega früh ins bett gegangen. Naja, nach einer Dusche gings dann zum Frühstück (unser Zimmer war mal wieder das letzte^^), und ich sag euch, das Frühstück war der Hammer! Einfach nur… WOW! Es gab Cornflakes, in allen Variationen, nur die Milch dazu war eklig. Vllt. Lag das daran das wir Fett FREIE (!) erwischt hatten. Hat genaugenommen nach Wasser geschmeckt. Sah auch mehr so aus, wie bisschen weißes Wasser. Aber was es sont noch gab! So Waffelautomaten! Der hammer! Konnte man sich selber an sonem Gerät bisschen Teig reinfüllen, das paar minütchen in dieses kuhle Waffeleisen tun, und schon fertig! Den Teig gabs auch mit Erdbeergeschmack und lauter solche sachen. Und ansonsten gab es eine riesen auswahl an zeugs: Zwei arten Toast, bagels, donouts, obst, fleisch (so frikadellen mäßiges), und Käse und so zeugs halt. Echt unglaublich. Und zum Kaffee gibs zum Beispiel mehrere Verschiedene Milchsorten dazu ‚(siehe foto), mit so verschiedenen geschmäcker. Alles in allem ist das Frühstück entweder total übersüßt (das ganze zeug schmeckt wirklich fast nur nach zucker^^) oder eben so fettig eklig fleischig^^.Aber: Lecker!

! Um sechs oder so sollten wir aufstehen, aber wir sind sowieso ganz von alleine aufgewacht, sind schließlich mega früh ins bett gegangen. Naja, nach einer Dusche gings dann zum Frühstück (unser Zimmer war mal wieder das letzte^^), und ich sag euch, das Frühstück war der Hammer! Einfach nur… WOW! Es gab Cornflakes, in allen Variationen, nur die Milch dazu war eklig. Vllt. Lag das daran das wir Fett FREIE (!) erwischt hatten. Hat genaugenommen nach Wasser geschmeckt. Sah auch mehr so aus, wie bisschen weißes Wasser. Aber was es sont noch gab! So Waffelautomaten! Der hammer! Konnte man sich selber an sonem Gerät bisschen Teig reinfüllen, das paar minütchen in dieses kuhle Waffeleisen tun, und schon fertig! Den Teig gabs auch mit Erdbeergeschmack und lauter solche sachen. Und ansonsten gab es eine riesen auswahl an zeugs: Zwei arten Toast, bagels, donouts, obst, fleisch (so frikadellen mäßiges), und Käse und so zeugs halt. Echt unglaublich. Und zum Kaffee gibs zum Beispiel mehrere Verschiedene Milchsorten dazu ‚(siehe foto), mit so verschiedenen geschmäcker. Alles in allem ist das Frühstück entweder total übersüßt (das ganze zeug schmeckt wirklich fast nur nach zucker^^) oder eben so fettig eklig fleischig^^.Aber: Lecker!

Nach diesem Frühstück, bei dem wir uns leider ziemlich beeilen mussten, haben wir dann schnell unser Zeug geholt, und los gings mit der Straßenbahn oder Metro oder U-Bahn oder wie immer man es nennen mag in die Innenstadt. Sind aber relativg lange gefahren, so meistens durch so Gettho mäßige Gegenden…. Als wir dann an der Station >>Washington<< ausgestiegen und an die frische Luft gegangen sind, hat es uns mal wieder ershlagen. Aber dieses mal nicht wegen der Hitze oder der warmen luft, sondern wegen der scheinbar endlosen Wolkenkratzern, von denen wir plötzlich umzingelt waren.

Echt unglaublich. Für son kuhkäffler wie mich vorallen. Aber selbst Berlin kann mit sowas glaube ich nicht mithalten. Auf dem Platz auf dem Wir rausgekommen sind, stand dann son Picasso Kunstwerk. Naja, manche kennen vllt meine meinung zu Picasso x). Und dann sind wir losgelaufen. Allein das normale durch die Straßen laufen ist sehenswert. Ich hab millionen fotos gemacht… =). Unser erstes ziel war der Memorial park (Nasehase, du errinerst dich ?^^). Dort steht seit 2004 "die Bohne" richtig genial (siehe fotos). Naja, dann sind wir noch son bissl rumgelaufen, noch so n brunnen angeschaut von dem ich leider den Namen wieder vergessen hab^^ und noch n park und schließlich dann Richtung Sears Tower, der höchste turm in nord usa. Oder so. Hab ich auch vergessen^^. Schaut einfach selber bei WIkipedia, lol^^. Naja, den sind wir dann hochgefahren. Echt kuhl. Da kam dann son lustiger film mit so animierten Hänchen oder was das darstellen sollte. Aber ich war mehr mit Druckausgleich beschäfitgt. Leider hatten wir als wir oben ankamen eher pech, weil man nur so an die zwei meilen weit sehen konnte. Und wie es darin wieder runtergekühlt war! Oh man. Naja, aber toll is die Aussicht trotzdem, seht ihr ja an den Fotos. Dann wieder runter, und eigentlich war dann sone Wassertaxi fahrt geplant, was aber wegen dem schlechten Wetter nicht ging. Also sind wir mit dem Bus zum >>Navi Pear<< gefahren. Der liegt am Michigan see. Wie ihr ja alle wisst, außer nase vielleicht (Sorry schatz^^).

Dort haben wir dann was gegessen, und das Wetter ist immer besser geworden. Warm war es ja die ganze zeit, aber dann kam halt auch noch die Sonne raus. Voll toll. Wir sind dann bissl aufm Pear rumgelaufen. Und dann irgendwann haben wir uns dann wieder mit der Gruppe getroffen, um sone kleine Bootstour zu machen. Von da aus war die Skyline natürlich der Hammer (mal wieder: siehe Fotos) . Nach dieser kurzen Tour, sind wir wider bisschen in die Innenstadt gelaufen und dort durften wir dann zweieinhalb stunden sozusagen machen was wir wollten =) Das hieß natürlich: Shoppäääään! Wir sind dann in dreiergrüppchen oder mehr losgezogen! Ich bin mit Johanna und Svenja zusammen, und ich kann euch sagen: wir waren in der besten Mall der ganzen Stadt! Die hieß Water.tower mall oder so, und war bei diesem kleinen historischen dings da (foto), auch hier dürfte sich nase wieder erinnern

. Wir waren nämlich auf der suche nach nem >>Hollister&Co.<<- Laden, und haben halt eine gefragt. War irgendwie richtig insider tipp. Finde ich zumindest. Und das kaufehaus war der hammer! Riesig, mit tollen läden, aber der tollste war hollister. Man konnte sogar selber die musik wählen, bzw. wünschen. Und die umkleide kabinen waren so riesig wie mancher leute wohnung x)). Und trotzdem erstaunlich billig alles. Hab mir ein tshirt gekauft, für um die 16 $ oder so. Na, neidisch? Aber ihr werdet noch neidischer, wenn ich euch berichte, dass wir dann nach dem shoppen uns wieder getroffen haben, und ins hard rock kaffee gegangen sind! Zum abendessen, natürlich. Und auch hier hab ich natürlich zugeschlagen, allerdings hat dieses t-shirt 25$ gekostet, aber das lohnt sich! Die t-shirts in amerika sind viel toller geschnitten als die in deutschland. Weil die in d sind entweder so schlabberig oder zu figurbetont mit ausschnitt oder bauchfrei wenn man die arme hoch macht oder so… aber die die ich hier gekauft hab sind schön, toll, unglaublich. Mir fehlen die worte.

Naja, übertreibens wir mal nicht. Oder ich. Wie auch immer. Is halt amerika. Bisher bin ich wirklich nur positiv überrascht. Aber weiter im Hardrockkaffe, der tag war schließlich noch längst nicht zu ende. Das Essen war nich so der hammer, mein salat hat bisschen…fade geschmeckt. Und weil ich ja das cola zeugs nicht mag, hatte ichn wasser bestellt, das war allerdings leitungswasser, das heißt es hat nach chlor geschmekt :-! So wie hier überall das leitungswasser…. Daran muss ich mich wirklich noch gewöhnen^^. Naja…was ist noch so passiert… ja, die eine hat am Samstag geburtstag. Das haben die komsichen kellnerinen (die haben immer rumgebrüllt und versucht Stimmung zu machen^^) irgendwie wind bekommen,… und dann das geburtstagskind jill in die mitte vom kaffee gestellt, so trohn mäßig und auch noch aufn stuhl und dann haben wir und alle anderen gäste party gemacht^^. So mehr oder weniger. Wir haben dann ein "heute soll es regnen…" angestimmt^^hat den amis glaube ich mal wieder gefallen… Naja, reichlich fertig kamen wir dann um zehn im hotel an, und dann mussten wir anfangen zu packen, weil wir ja am nächsten tag so mega früh aufstehen mussten. Und dann haben wir alle noch bilder hochgeladen oder ausgetauscht und bearbeitet und email geschrieben und so sachen, und naja, letztendlich war ich irgendwann um zwei oder so im bett^^ aber wir waren auch alle mega aufgeregt….da schläft es sich nicht sonderlich gut ein. Naja, zwei stunden schlaf müssen reichen x)…Samstag, 25. August 2007, 10:46 meiner amerikanischen Zeit

Tja, jetzt sitz ich hier. Am Flughafen in Minneapolis. Chicago liegt weit hinter mir, und zwischen mir und meiner zukünftigen Heimat bzw. meiner Gastfamilie liegen auch noch ewige Stunden. Leider klappt das mit dem Internet hier nicht so. Kostet was. Und ich als armer schlucker, seh‘ das nicht ein. Aber Strom hats. Ärgerlich, dass ich mir keine DVD’s oder sowas gekauft hab. Naja. Ich sitz hier in der Futtermeile. Um mich rum riecht es nach Fastfood, Kaffee und Zimt. Die Amis scheinen Zimt zu lieben, sehr symphatisch. Bei denen scheint das nicht nur so‘n Weihnachtsgewürz zu sein wie bei uns. Ich mussste heute Morgen übringens um halb fünf aufstehen, bin aber schon um vier aufgewacht, weil die erste aus meinem Zimmer gehen musste und ihren >>Wake-Up-Call<< bekommen hat. Naja, und nach ewigem Koffer-hin-und-her gepacke wegen unterschiedlichem Gewicht, nach der erfolgslosen Suche meines Hotelzimmer >>Schlüssels<< bzw. Karte (ich glaub ich muss ihn dann einfach nachschicken, falls ich ihn irgendwann irgendwo finde)

und OHNE frühstück gings dann auf zum Flughafen nach Chicago. Zum Glück nicht allein, meine Zimmergenossin Johanna war dabei. Naja, der Shuttle brachte uns und andere dann zum Flughafen, und dort hat uns dann eine von >>Aspect<< beim einchecken und so geholfen. Nach weiteren etlichen Kontrollen, ausgezogenen Schuhen und so weiter, waren wir dann endlich drin, und hatten zum Glück noch eine Stunde oder so zeit. Also, erstmal zu Mäc. Ich wollte schon immer mal dort frühstücken… Ich hab dann so leckeres Zimtzeugs gegessen, was zwar extrem eklig aussieht aber gut schmeckt (siehe Foto). Das war so zimlich das einzig süße was man haben konnte. Es gab ansonsten nur so Pancakes mit Fleisch und Käse und lauter so Sachen. Nicht sonderlich lecker, meiner Meinung nach…und was der Bauer nicht kennt, ist er bekanntlich auch nicht

Nach dem kleinen Frühstück war dann unser erster Flug, um 8 nämlich. Von Chicago nach Minneapolis. Waren nur so eine Stunde und 15 Minuten oder so. Bin über meinem Buch und bei Tomte-Musik eingeschlafen, und erst beim landen wieder aufgewacht. Und seitdem bin ich hier. Ich kenn mich inzwischen gut aus =) Achja, das Wetter draußen sieht toll aus. Es scheint die Sonne, und anscheinend hat es 26 Grad Celsius (Jahhh ich kann endlich die Celsius-Fahrenheit-Formel auswendig *selbstpatpat*). Hinter meinem Rücken, landen und starten etliche Flugzeuge…. Ist toll anzuschauen!

Ich bin aber vllt. Aufgeregt inzwischen. Was mich wohl erwartet? Wie begrüßt mich meine Gastfamilie? Ich hab Angst, dass ziemlich schnell die Gesprächsthemen ausgehen…. Und dann? Wann soll ich die Gastgeschenke geben? Wie sieht das Haus und meine Umgebung aus? Tausend Fragen. Und die Antwort erst in fünf Stunden. Achja, Nase, hier gibt es einen Laden namens >>Toto<< =) Da musste ich doch glatt an dich denken. Ich weiß auch nicht warum^^. Vielleicht kann ich ja nachher ein Foto davon machen, das is hier immer ne schwierige Sache, wir wurden schon mehrmals verwarnt als wir in irgendwelchen Läden geknipst haben^^. Achja, ihr fragt euch sicher auch wo Johanna abgeblieben ist: die dürfte inzwischen bei ihrer Hostfam angekommen sein, weil sie nämlich nur bis Minneapolis musste. Nachdem ich sie richtung kofferband begleitet hatte, wurde mir so richtig krass bewusst, dass ich ab sofort komplett alleine bin. Wirklich merkwürdig, so gings mir noch nie in meinem Leben.

Aber bevor ich mich mit solchen Philosophischen Fragen beschäftige, muss ich erst eins rausfinden: Was soll ich denn heute zu Mittag essen? Fast Food, das ist klar. Was anderes krigt man hier eigendlich nicht. Aber was? Chinesisch? Bei burger king? Nochmal mäc? Sandwiches? Tacos? Subway? Schwierig schwierig. Sobald ich bei meiner Hostfam bin, muss ich mich erstmal wiegen, hab bestimmt schon ein kilo mehr drauf^^Mindestens

Was mir vorhin mal wieder aufgefallen ist, sind die amis, diese Plappermäuler =) Überall reden sie einen an. Gerade, beim Kaffeholen, hat mich eine Frau angesprochen, und sich sicher 10 minuten darüber gewundert, wieviele verschiedenen Kaffesorten es doch gibt. Und mit wie vielen Flavors und so…. Echt knuffisch diese Frau =). Ansonsten viele fragen woher ich komm, wohin ich geh oder solche Sachen.>>German girls<< scheinen hier beliebt zu sein alle sind immer begeistert^^ Teilweiße mit >>Carol-Style<< x). So, und jetzt saß ich lang genug hier, ich geh mal mich n bisschen weiter umschauen.Immer noch Samstag der 25, 15:10 meiner Zeit, und immer noch am Flughafen Minneapolis >.<

Ja, ich weiß, normalerweise würde ich jetzt im Flieger sitzen. Aber war ja mal wieder klar was passiert. Der Flieger hat Verspätung. Grad als ich angefangen hab zu schreiben waren es noch anderthalb Stunden, aber grad kam dass er um vier kommt. Also nur eine Stunde. Aber das schlimmste bei der ganzen Sache ist ja, das ich meine Gastfam nicht erreich. Mein Handy kann ich ja schon die ganze Zeit vergessen, und ich hab auch schon mir hier so ne phonecard geholt, aber die gehen nicht an ihr handy ran. Oh man, die Armen. Müssen da jetzt ewig warten >.< Und ich bin auch arm! Noch eine Stunde. I think I’m gonna be crazy… =( Bin ja sowas von nervös!!!Etwas später ( ich guck besser nicht auf die uhr sonst wird mir schlecht)

Okay, ich hab doch draufgeshcaut, es ist vier uhr. Mein flieger hätte vor mehr als einer dreiviertel Stunde gehen sollen, aber neiiiiiiiiin. Tz. Scheiß Airline. Jetzt sitz ich immer noch hier. Nervös. Allein. Hungrig. Und ich darf mich nicht zu weit weg bewegen weil der Flug jede minute gehen kann. Oh man. >.< jetzt werd ich wirklich verrückt…

Jetzt ist es viertel nach vier. Und wisst ihr was? Ich hab gesellschaft gekrigt! Juheisasa! Jill, die ich ja jetzt schon von chicago kannte, und eine holländerin. Die beiden müssen auch nach duluth. Und sind auch so aufgeregt. Jill hat ja heute auch noch geburtstag… hachja,…jetzt geht es mir schon besser.

Bilder von Erdbeersuppe

Bilder von Erdbeersuppe

Bilder von Erdbeersuppe

Bilder von Erdbeersuppe

Bilder von Erdbeersuppe

Bilder von Erdbeersuppe

Bilder von Erdbeersuppe

Bilder von Erdbeersuppe


Das Leben
Sternenstaub
Hirngespinste
Madame
Besucher
Sucht?
Stehen
Altlast
Lebenstraum USA
Nina
Liebes-Leben
Elena
} Gratis bloggen bei
myblog.de